SuS Haarzopf – SC Werden – Heidhausen • 04.11.2018
Am 12 Spieltag kam es am Haarzopfer Föhrenweg zum aktuellen Spitzenspiel des Tabellenersten SC Werden – Heidhausen gegen den Tabellenzweiten aus Haarzopf. Die Vorzeichen für uns Haarzopfer standen für dieses Spiel nicht zum allerbesten. Nach dem sehr glücklichen Punktgewinn bei ESG 99/06 war doch ein wenig Ernüchterung eingekehrt und unter der Woche mußte von Seiten der sportlichen Leitung Aufbauarbeit geleistet werden, um das ein wenig angeschlagene Selbstbewußtsein wieder gerade zu biegen. Dazu kamen, dass gerade zu diesem wichtigen Spiel gegen Werden eine größere Anzahl Stammspieler entweder verletzungsbedingt, wegen offener Sperren oder auch berufsbedingt nicht dabei sein konnten. So fehlte mit Jonas Strupat, Heiko Maek, Ivo Makiola, David Kolodziej, Max Härtel und Timo Meyer, fast eine halbe Mannschaft, die gut gepaßt hätte, um gegen die starken Gäste aus Werden zu bestehen.
Allerdings machte sich in diesem Spiel der relativ große Kader bezahlt, mit dem wir in die Saisongestartet sind. Trainer Andreas Höbusch hatte zwar erneut das Problem, die Mannschaft umstellen zu müssen, konnte aber eine durchaus schlagfertige Truppe auf den Platz schicken.
Das Spiel entwickelt sich in der ersten Halbzeit zu einem ansehnlichen KL A Spiel mit einigen Chancen auf Seiten der Haarzopfer, aber dem höheren Spielanteil und guten Chancen auf Seiten des SC Werden – Heidhausen. Mitte der ersten Halbzeit kam es dann sogar dazu, dass der Ball im Netz des SuS zappelte, allerdings hatte Schiedsrichter Sebastian Frank, der das Spiel vor allem in der 1. Halbzeit ordentlich leitete, schon vorher auf Abseits erkannt, so dass dieser Treffer nicht zählte. Insgesamt mußte man anerkennen, dass Werden – Heidhausen in der ersten Halbzeit leicht überlegen war.
Die zweite Halbzeit sah dann etwas anders aus, die Mannschaft von Andreas Höbusch hatte sich besser auf den Spitzenreiter eingestellt und konnte einige gute Chancen erarbeiten. In der 65. Minute wurde dem Team ein klarer Elfmeter abgesprochen, als der Werdener Torwart unseren Angreifer Marius Rotter mit beiden Händen im Strafraum niederlegte. Kurze Zeit später mußte Marius mit Verdacht auf eine leichte Gehirnerschütterung ausgewechselt werden. Das Spiel wurde insgesamt ruppiger, so wurde unser Kapitän Tim Leding an der linken Außenbahn von seinem Gegenspieler im vollen Lauf gelegt, ohne das der auch nur den Hauch einer Chance gehabt hätte an den Ball zu kommen. In der 85. Minute traf es dann Malte Neumann, der ebenfalls nach einen hartem Foul den Platz verlassen mußte und mit ein paar angerissenen Bändern in der Schulter die Hinrunde beenden kann. Natürlich hatte auch die Mannschaft von Danny Konietzko weiterhin ihre Chancen, scheiterte aber immer öfter an dem sehr gut aufgelegten Dennis „Yogi“ Jochum im Haarzopfer Tor. So ging das Spiel in die 90. Minute. Schiedsrichter Frank hatte ein paar Minuten vorher 3 Minuten Nachspielzeit angezeigt, als Luigi Brescia den Ball im linken Halbfeld vor dem Werdener Tor zugespielt bekam. Was er im Training schon so häufig gezeigt hatte, sollte in diesem Spiel Wirklichkeit werden. Er nahm sich ein Herz, zog ab und markierte mit einem unhaltbaren Schuß ins rechte obere Eck die 1:0 Führung für den SuS. Ein absoluter Sonntagsschuß in der 92. Minute der dann auch zum Sieg des SuS führte.
Fazit nach 93. Minuten. Ein zwar etwas glücklicher aber nicht unverdienter Sieg der Haarzopfer
Mannschaft, der aber durch die Verletzung von Malte Neumann recht teuer erkauft wurde.

 

Erste Mannschaft gewinnt bei Teutonia Überruhr.

Nachdem der Start in die unbekannte KL A 2 (Süd) gegen SF Niederwenigern geglückt ist, mußte unsere 1. Mannschaft beim Aufsteiger Teutonia Überruhr zum ersten Auswärtsspiel der neuen Saison antreten. Trotz der Niederlage welche die Teutonen beim Auftaktspiel in Holsterhausen hinnehmen mußten, war unser Trainerteam gewarnt und rechnete mit einer defensiv eingestellten Mannschaft die aus einer massiven Abwehr und mit schnellen Spielern in der Offensive agieren würden. Die erste Halbzeit verlief dementsprechend. Zwar waren unser Jungs deutlich öfter in Ballbesitz und konnten den ein oder anderen Angriff vor das Tor der Teutonen vortragen, aber die tief stehende Abwehr verhinderten mit rustikalem Eingriff den schnellen Torerfolg. In der 19. Minute war es dann aber doch soweit, Luigi Brescia konnte sich auf der rechten Seite durchsetzen und den Ball zu Robert Ueberjahn durchlegen. Dieser schloss den Angriff mit einem feinen Schuß aus 18 Metern ins lange linke Eck erfolgreich ab. Die Hoffnung, dass das Eis jetzt gebrochen sei und die Tormaschine zu Hochtouren auflaufen würde, sah sich zunächst getauscht. Die Schwarz – Gelben begannen sich zu wehren und setzten unsere Abwehr ein paar Mal unter Druck, was aber ohne Folgen blieb. Nach kurzer Zeit hatten die Haarzopfer das Spiel wieder im Griff. Nachdem Seitenwechsel rollte ein Angriff nach dem anderen auf das Teutonen Tor zu. In der 50 Minute war es dann Heiko Maek, der auf der linken Seite nach einer Vorlage von Max Härtel eigentlich einen langen Ball Richtung rechten Pfosten auf Jonas Strupat reingeben wollte, diese Flanke nahm allerdings einen etwas anderen Weg und landete unhaltbar für den Teutonen Keeper im rechten oberen Eck zur 2:0 Führung. Jetzt brach der Widerstand der Teutonen langsam ein, in der 63. Minute war es wieder Heiko Maek der das 3:0 erzielte, vier Minuten später nahm Malte Neumann allen Mut zusammen und köpfte aus einer etwas unübersichtlichen, aber auch nicht ganz einfachen Situation links unten zum 4:0 ein. Den Schlußpunkt markierte Jonas Strupat, der auf Vorlage von Malte Neumann das 5:0 und damit sein erstes Saisontor erzielte.  Insgesamt war es gegen den starken Aufsteiger aus Überruhr ein ordentlicher Auftritt, der Haarzopfer Mannschaft, die am kommenden Sonntag die Zweitvertretung vom SV Burgaltendorf am Föhrenweg in Haarzopf erwartet.

Erste Saisonniederlage gegen SV Kray – Leithe,

nun ist es tatsächlich passiert unsere 1. Mannschaft mußte die erste Niederlage der Saison 2018/2019 hinnehmen. Es war tatsächlich ein Spitzenspiel, in dem wir als bis dato Tabellenzweiter auf den Tabellendritten den SV Kray - Leithe trafen. Beide Mannschaften schenkten sich nichts und spielten ihre Stärken aus, Leithe konnte durch die schnellen Stürmer immer wieder gefährliche Konter fahren und wäre beinahe schon in der 10. Minute zur Führung gekommen, als unsere Abwehr den Ball etwas leichtfertig vertändelte und ein Krayer Stürmer fast frei vor unserem Tor zum Schuß kam. So ging das Spiel munter weiter, unsere Mannschaft war vom Trainerteam um Andreas Höbusch gut eingestellt und auf die schnellen Krayer Stürmer eingestellt worden, hatte auch deutlich mehr Ballbesitz, wurde aber vor dem 16er immer wieder abgefangen, so dass die gewohnten sehr guten Chancen eher Mangelware blieben. Dazu kam ein sehr guter Torwart Patrick Baran, der einige sehr gute Chancen vereitelte. Vor allem in der zweiten Halbzeit konnte er seine Mannschaft bei zwei –drei fast 100%ige Chancen mit sehr guten Reaktionen vor einem Rückstand bewahren. Da unsere Jungs diese Chancen nicht nutzen konnten, kam was fast immer in solchen Spielen kommt. In der 83. Minute kommt ein langer direkt gespielter Pass bei einem der schnellen Krayer Stürmer Stanislav Danilov an, dem gelingt es unsere Abwehr zu überlaufen und dann hatte er keine Probleme unseren guten Torwart Dennis „Yogi“ Jochum zu überwinden. Das war tatsächlich das golden Tor in diesem Spiel, die verbliebene Zeit reicht trotz zweier Freistöße aus guter Position nicht aus, um den Ausgleichstreffer zu erzielen.

Insgesamt war es ein sehenswertes und ordentliches Spiel beider Mannschaften bei dem der Gast das bessere Ende für sich hatte.

Am kommenden Donnerstag 20.09.2018 um 19.00 Uhr steht das Pokalspiel gegen Fathispor auf dem Programm, bevor es am nächsten Sonntag dem 23.09.2018 zum schweren Auswärtsspiel zum FSV Kettwig geht.

Die Erste gewinnt das erste Saisonspiel gegen SF Niederweniger II in der KL A 2 (Süd Gruppe)

Am Sonntag 19.08.2018 startete bei bestem Fußballwetter die Saison 2018. Aufgrund der zahlenmäßig zu stark besetzten KL A Nord, spielt unsere 1. Mannschaft in dieser Spielzeit in der KL A Süd und trifft hier auf den ein oder anderen unbekannten Gegner. Zu diesen Mannschaften gehörte auch die 2. Mannschaft der SF Niederwenigern, die sich als der erwartet schwere Auftaktgegner präsentierte. Schon in der Vorbereitung war die Mannschaft aus Niederwenigern einige Male beobachtet worden und so war unserem Trainerteam unter Andreas Höbusch wohl bekannt, dass man gegen diesen Gegner mit großer Vorsicht agieren musste. So war unser Team dann auch gut vorbereitet und es gelang relativ schnell, das Zepter in die Hand zu nehmen und den Gegner mit schnell vorgetragenen Angriffen unter Druck zu setzen. In der 21. Minute hatten diese Bemühungen dann auch Erfolg, nach einem wiederum zügig durchgeführten Angriff über die linke Seite konnte Malte Neumann mit einem schönen Schuß ins rechte untere Eck den 1:0 Führungstreffer erzielen. Trotz des Tores kamen die Gäste im Anschluss besser ins Spiel und konnten den ein oder anderen gefährlichen Angriff bis vor das Tor von Dennis „Yogi“ Jochum durchspielen. Einer dieser Angriffe führt dann in der 37. Minute zum nicht unverdienten 1:1 Ausgleich, für Niederwenigern. In der zweiten Hälfte war das Spiel ausgeglichener, die Gäste waren im Mittelfeld und in der Abwehr besser sortiert, so dass es für unsere Offensivabteilung immer schwieriger wurde den gegnerischen Torwart zu prüfen. Aus einer Standardsituation konnte Mike Lengwehnus zwar den Ball per Kopf über die Linie drücken. Leider hatte der Schiedsrichter hier eine Abseitsposition gesehen, so dass dieser Treffer nicht gegeben wurde. In der 72 Minute jedoch konnte Marius Rotter mit einem hervorragenden Pass Malte Neumann bedienen, der legte den Ball sehr gut vor das Tor und in einem etwas undurchsichtigen Durcheinander gelang es Heiko Maek den 2:1 Führungstreffer zu markieren. Während der restlichen ca. 20 Minuten versuchte Niederwenigern alles, um den Ausgleich zu erzielen, aber mit vereinten Kräften gelang es unseren Jungs die knappe Führung über die Zeit zu bringen.

Alles in allem war das Spiel und der Sieg gegen SF Niederwenigern ein gelungener Auftakt gegen einen sehr guten Gegner, der nicht zu unterschätzen war. So darf es am nächsten Sonntag weitergehen, wenn die Mannschaft bei Teutonia Überruhr zu m ersten Auswärtsspiel antritt.

04.03.2018

 SuS Haarzopf : SF Altenessen 18 - 4:1

Bereits nach 9 Minuten konnte der SuS erstmalig an diesem Sonntag jubeln. Heiko Maek schloss eine Angriff über die linke Seite aus 5 Metern mit seinem zweiten Treffer in der Rückrunde ab. Die Gäste aus Altenessen konzentrierten ihre Angriffsbemühungen auf Aktionen nach einem ruhenden Ball oder nach langen Schlägen aus der eigenen Hälfte. Durch so einen Angriff resultierte dann auch der Elfmeter in der 21 Spielminute, welcher den Ausgleich zum 1:1 brachte. Doch bereits nach 5 Minuten konnte Malte Neumann den Abstand wieder herstellen. Durch zwei unnötige verbale Attacken gegen den Schiedsrichter dezimierte sich Altenessen 18 bereits in ersten Hälfte. Malte Neumann vergab noch eine 100% Möglichkeit nach schöner Vorarbeit von Robert Überjahn. Mit dem Halbzeitpfiff erhöhte Mike Lengwehnus durch einen Kopfball nach einer Ecke auf 3:1.

Mit Anpfiff der zweiten Halbzeit verflachte das Spiel der Hausherren und der Gast kam in den ersten 20 Minuten zu einigen Standards die aber wirkungslos verpufften. Zahlreiche Kontermöglichkeiten der Haarzopfer wurden kläglich und ohne letztliche Entschlossenheit vergeben. In der 37. Minute erhöhte der eingewechselte Jonas Strupat auf 4:1. Mit einer unnötigen, verbalen Aktion von der Haarzopfer Einwechselbank wurden dann noch einmal die Emotionen deutlich sichtbar. Nach einer kurzen und heftigen Diskussion besannen sich alle wieder darauf die letzten Minuten fair und ordentlich über die Bühne zu bringen. Auf Grund der ersten Halbzeit und der durchweg besseren Spielanlage der Gastgeber geht der Sieg völlig in Ordnung.

Am nächsten Wochenende warte nun mit Vfb Essen-Nord ein etwas anderes Kaliber auf den SuS. Das Spiel beginnt um 15:00Uhr auf der Platzanlage „Seumannstrasse“. 

Zum Seitenanfang
Wir nutzen Session-Cookies, um die verschlüsselte Verbindung zwischen Ihnen und unserem Server zu ermöglichen.
Eine weitere Nutzung erfolgt unsererseits nicht. Zur Nutzung der Social-Media-Button lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.
Ok