Sonntag, 10.02.2019, ab 9:00 Uhr
Werner Bartusch Hallenturnier des DJK VfL Willich

In Willich wird der heimische Fußballverein vor 100 Jahren gegründet. Dies nahm man zum Anlass ein großes Hallenturnier auszurichten.
Gerne folgten wir der Einladung und nahmen bereits im vergangenen Spätsommer die Einladung hierzu an.
Was wir damals noch nicht auf dem Plan hatten war, das an diesem Wochenende bereits die Rückrunde beginnen sollte und wir somit
Doppelt im Einsatz waren. Hierdurch und durch den ein oder anderen krankheitsbedingten Ausfall waren wir mit 7 Kinder beim Treffpunkt
Um 8:15 Uhr in Willich und hatten hier schon mit Justus aus der F1 Unterstützung erhalten.
Dennoch nahmen sich die anwesenden Jungs vor, sich hier teuer zu verkaufen.

IMG 20190210 WA0007236

IMG 20190210 WA0016232

Um 9:28 Uhr ging es zum ersten Spiel auf den Platz. Gegner war der TSV Bockum.
Zu Beginn merkte man unseren Jungs an, dass der ein oder andere fehlte, der sonst immer dabei ist,
aber es wurde kein Ball verloren gegeben und jeder kämpfte um jeden Ball. So gelang es Angriff um Angriff zu verteidigen.
Was an der Abwehr vorbei kam, wurde von Leo im Tor pariert. So hatten die Eltern von Bockum den Torschrei schon auf den Lippen, aber Leo lenkte
Den Ball mit einer Hand noch über die Latte. Und nach dem man so langsam ins Spiel kam, wurde man auch nach vorne mutiger.
Ein schöner Pass durch zwei Gegenspieler hindurch und Rufus war auf und davon. Vor dem Torwart behielt er dann die Übersicht und verwandelte sicher zum 1:0.
Das Tore im Anschluss mit der aus Mönchengladbach bekannten Torhymne der Band Scooter gefeiert wurden, war anscheinend eine Extra-Motivation.
Im Anschluss war es ein offenes Spiel, mit Chancen auf beiden Seiten. Auf einmal aber fiel dann doch das 1:1. Leo hatte den ersten Schuss noch bravourös halten können, war aber beim Nachschuss machtlos. Doch wer dachte das unsere Jungs geschockt waren, wurde sofort eines besseren belehrt.

Quasi im Gegenzug bekam Justus einen abgewehrten Ball vor die Füße, fackelte nicht lange und traf trocken flach ins untere Eck. 2:1 für uns und noch 3 Minuten auf der Uhr.
Nun drängte uns Bockum in die Defensive. Aber egal was auch aufs Tor kam, Leo war da und hielt den Sieg fest. Kurz vor Schluss war der Ball verdeckt aufs kurze Eck gekommen, doch Leo hatte mit einem tollen Reflex noch den Fuß dazwischen und lenkte den Ball zur Ecke, die er dann noch abfing.
Nach dem folgenden Abschlag ertönte die Sirene und der Sieg für unsere Jungs stand fest.
Alleine für das Spiel wäre der Pokal für den besten Torwart bereits fest vergeben gewesen (sofern er denn vergeben worden wäre)

Im folgenden Spiel gegen BV Bergisch Neukirchen hielten wir lange bravourös das 0:0. Der Gegner war uns spielerisch deutlich überlegen und spielte sich Chance um Chance heraus.
Auch hier war es die Abwehrarbeit unserer Jungs und insbesondere Leo, der dafür sorgte, das es lange 0:0 stand. Erst in der 6. Minute war Leo Chancenlos. Bis dahin hatten mehrere Paraden unserer Nummer 1 für Applaus in der Halle gesorgt.
Leider spielte der Gegner uns in den verblieben 4 Minuten weitere 3 male gekonnt aus und sorgte für ein 4:0.
Unsere Jungs waren zwar ein wenig geknickt, doch im Nachhinein haben alle anderen Teams von Neukirchen mindestens 6 Gegentreffer eingeschenkt bekommen… außer uns.

In Spiel 3 ging es gegen den Gastgeber aus Willich und Rufus erinnerte sich an die Torhymne. Er setzte sich nach 3 Minuten toll durch und erzielte das 1:0 für uns, was in weiten Teilen der Halle für ein wenig Ruhe sorgte. Im Anschluss verteidigten wir das ganze Bravourös bis ca. 3 Minuten vor Schluss. Nach einer Ecke war es Julius, der den Ball klären wollte, diesen aber leider an Leonard vorbei ins eigene Tor bugsierte. Und es kam noch Unglücklicher. In der nächsten Situation bekam Julius einen Tritt auf die Hand (vom eigenen Mitspieler), was uns zum Wechseln zwang, daraus resultierte ein kurzer Augenblick der Umsortiertet. Diesen nutze Willich und traf per Schuss unter die Latte zum 2:1.
In Gegenzug jubelten schon alle über das 2:2 durch Rufus, der sich toll durchsetzte und den Ball im kurzen Eck versenkte. Aber der Ball war wohl zuvor im Toraus gewesen, so dass es nur eine Ecke für uns gab, welche leider nichts einbrachte.

Im letzten Spiel gegen des 1. FC Viersen merkte man unseren Jungs an, dass es schon ein langes Turnier war und wir nicht wie die anderen Teams durchwechseln konnten. Wir kamen nicht wie in den Spielen zuvor in die Zweikämpfe und konnten oft die Abschlüsse nicht verhindern. Obwohl Leonard alles hielt, was zu halten war, hieß es am Ende 0:4.

IMG 20190210 WA0008234

Bei der Anschließenden Siegerehrung aber war Ärger bei den Jungs hierüber schon wieder verflogen und alle duften sich über eine Medaille freuen.
Zum Trost und zur Stärkung gabs im Anschluss noch Waffeln und Getränke für alle.
Willich war auf jeden fall eine Reise Wert. Ein tolles Turnier mit einem tollen Gastgeber. Und wir haben trotz der kleinen Kadergröße teils tollen Fußball gespielt und toll gekämpft.
Willich, wir kommen gerne wieder.

Für uns spielten: Leonard, Jacob, Julius, Valentin, Justus, Jakob und Rufus

Statistik:

SuS U8 – TSV Bockum   2:1   Tore: Rufus & Justus 
SuS U8 – BV Bergisch Neukirchen   0:4  
SuS U8 – DjK VfL Willich   1:2   Tor: Rufus
 SuS U8 – 1. FC Viersen   0:4  

Samstag, 09.02.2019, 10:00 Uhr
SuS U8 – SF Niederwenigern II 2:2 (1:1)

Rückrundenauftakt am Föhrenweg.
Zum ersten Spiel der Rückrunde waren die Jungs der F2 aus Niederwenigern zu Gast.
Durch die ein oder andere Absage waren von den geplanten 13 Kindern am Ende noch 9 übrig, um das erste „Pflichtspiel“ des Jahres zu bestreiten.

F3 20190209 1

Bei windigem, aber sonnigem Wetter ging es für uns ganz gut los und wir konnten uns die ein oder andere Chance erspielen.
Richard, Julius und Tilo hatten in den ersten Minuten bereits Chancen die Führung zu erzielen, scheiterten aber am guten Torhüter der Gäste.
Auf der anderen Seite konnte Leonard ebenfalls zwei gute Chancen zu Nichte machen, so dass es bis zur 14. Minute dauerte, ehe ein Treffer fiel.
Tilo hatte sich auf der linken Seite schön durchgesetzt und mit einem Pass zu Richard in der Mitte die Abwehr des Gegners ausgehebelt.
Richard konnte den Ball annehmen, zwei Schritte gehen und überlegt zum 1:0 einschieben.
Doch die Führung währte nicht lange. Nur zwei Minuten später, konnte Leo im Tor nichts mehr ausrichten, als der Gegnerische Stürmer alleine vor ihm auftauchte.
Den Ball hatten wir in der Vorwärtsbewegung verloren und kamen so nicht mehr dazu den Angriff abzufangen – 1:1, was auch der Pausenstand war.

F3 20190209 2Nach dem Pausentee kamen wir wieder gut ins Spiel. Nun mit Rückenwind spielend kamen wir das ein oder andere mal vor des Gegners Tor und ließen hinten kaum noch etwas zu.Nur das nötige Abschlussglück wollte sich heute nicht so recht einstellen. Der Gegnerische Torwart entschärfte ein ums andere mal unsere Torschüsse.
Doch Tilo fand nach 30 Minuten die Lücke, setzte sich gegen zwei Abwehrspieler durch und konnte den Ball ins lange Eck schieben. 2:1.
Das Spiel hatten wir nun im Griff und hätten mit einer Ecke fast das 3:1 erzielt, doch der Ball landete nur am Pfosten.

Und das Fußball-Weisheiten manchmal halt auch Stimmen, mussten wir dann auch herausfinden.
„Wenn man vorne das Tor nicht macht…“
Ein langer Ball nach vorne und auf einmal war der gegnerische Stürmer alleine vor Leonard. Am Schuss war Leonard sogar noch dran, leider aber nicht entscheidend genug um das Tor noch zu verhindern – 2:2 und nur noch 2 Minuten zu spielen.
Auch hier hatten wir noch einmal die Chance, das wohl entscheidende Tor zu machen, aber auch hier war es wieder der Torhüter der uns im Weg stand.

Letztlich ein wohl gerechtes Unentschieden, in einem spannenden Spiel, gegen einen Gegner auf Augenhöhe.
Mit ein wenig mehr Glück im Abschluss, wäre heute aber auch ein Sieg drin gewesen.

Für uns spielten: Leonard, Jelle, Jakob, Jacob, Richard, Valentin, Simon, Tilo & Julius
Torschützen: Richard, Tilo

Samstag, 26.01.19, 16:00 Uhr
SuS U8 – TSV Heimaterde F4      7:0 (5:0)

hallenturnierhoppersDas jährliche Haarzopfer Vereinshallenturnier stand an und unsere Jungs durften nach der Vorrunde ein Einlagespiel der Jugendabteilung machen. Schließlich wurde ja auch für die Jugend „getrunken“, Grund genug also auch zu zeigen, dass sich die Investition auch lohnt. Gegner war im diesen Jahr die F4 vom Nachbarn aus Mülheim, dem TSV Heimaterde. Da wir insgesamt 12 Kinder zur Verfügung hatten, konnten wir zwei komplette Teams stellen, welche jeweils eine Halbzeit ran durften. Für die Kinder war es schon etwas besonderes, schließlich war die Halle gut besucht und die Zuschauerplätze restlos belegt. So wurde jede Aktion der beiden Teams mit Applaus bedacht. Sportlich lief es für unsere Jungs besser, und so fielen in der ersten Hälfte gleich 5 Tore für unsere Jungs.
Zum Teil schön raus gespeilt, zum anderen aber auch einfach mal aus der 2. Reihe drauf gehalten. Nach einer kurzen Pause und dem damit verbunden Seitenwechsel ging es für das 2. Team los. Aufgrund des Spielstandes spielte Heimaterde nun mit einem Feldspieler mehr, was dafür sorgte, dass die Abwehr der Mülheimer ein wenig enger stand. Dennoch spielten sich unsere Jungs die ein oder andere Torchance heraus und erzielte auch im zweiten Abschnitt zwei schöne Tore. Nach dem Spiel ließen sich die beiden Teams von den Zuschauern völlig zu recht feiern und machten gemeinsam mit der „Tribüne“ die Welle.
Zur Erfrischung gab es dann für alle noch einen Softdrink an der Bar. Für uns spielten:

Team 1. Halbzeit: Leonard, Jakob, Luis, Valentin, Simon & Rufus

Team 2. Halbzeit: Jelle, Jacob, Marijan, Tilo, Richard, Niklas

Torschützen: Jakob (2), Rufus (2), Simon, Richard, Jacob

Mittwoch, 23.01.19, 17:30 Uhr
SuS U8 – TSV Heimaterde F2      5:0 (4:0)

f323januar19Der Winter hatte über Nacht Einzug gehalten. Der Fußballplatz mit einer weißen Schicht aus pulvrigen Schnee überzogen. Doch alle Befürchtungen, das Freundschaftsspiel könne daher ausfallen Zerstreuten sich im Laufe des Vormittags, der Platz sei bespielbar, hieß es. So ging es dann bei frostigen Temperaturen unter dem Gefrierpunkt los und unsere Jungs waren trotz der äußeren Umstände sofort heiß. Es dauerte nicht lange, bis der Ball im Netz zappelte. Tilo hatte sich wunderbar durchgesetzt und überlegt zum 1:0 eingeschoben. Der Nachbar aus Mülheim hatte das Gegentor noch nicht richtig verdaut, da stand es auch schon 2:0. Wieder war es Tilo, der den Ball aufs Tor brachte. Der Ball prallte vom Pfosten zurück ins Feld, wo der gegnerische Verteidiger nicht mehr aus dem weg kam und den Ball so ins eigene Tor lenkte. Auch beim 3:0 kam der Pfosten ins Spiel. Diesmal war es Leonard, der den Ball nach einer Ecke ins lange Eck schoss und dort die Hilfe des Innenpfostens in Anspruch nahm. Das 4:0, erzielte kurz vor der Pause wiederum Tilo.
Nach einer kurzen Pause mit warmen Tee ging es direkt weiter. Der Gegner stand nun ein wenig kompakter in der Abwehr und der ein oder andere Angriff wurde durch den Gegnerischen Torhüter vereitelt. So dauerte es bis zur Schlussminute, bis der letzte Treffer des Spiels fiel. Noah legte gegen zwei Gegenspieler den Ball quer vors Tor, wo wieder Tilo alleine vor dem Tor stand und den Ball ins lange Eck schieben konnte. Ein schönes Freundschaftsspiel gegen den Nachbarn aus Heimaterde, was wir sicherlich nochmals wiederholen werden. Trotz der eisigen Temperaturen ließen es sich die Kids beider Teams nicht nehmen, im Anschluss noch aus 7 Metern die Torhüter zu prüfen.

Für uns spielten: Jelle, Leonard, Luca, Julius, Jacob, Noah, Niklas, Rufus, Simon, Jakob ,Marian & Tilo

Torschützen: Tilo (3) Leonard & Eigentor

Samstag, 19.01.2019, 13:00 Uhr

SuS U8 – SV Leithe 19/65 F2       2:3 (1:2)

Die Spiele gegen den SV Leithe waren in der Vergangenheit immer auf Augenhöhe und sehr knapp.
Auch heute sollte dies wieder so sein. Den besseren Start erwischten die Gäste aus Kray. Nach einem gut gespielten Angriff erzielten Sie das 0:1. Doch auch unsere Jungs spielten mutig nach vorne, so dass Tilo schnell ausgleichen konnte. Kurz vor der Pause war es dann erneut Leithe, die wiederum in Führung gingen.
Nach der Pause spielten unsere Jungs dann druckvoller auf das gegnerische Tor und erzielten nach einer Ecke den erneuten Ausgleich. Die von Tilo stramm geschossene Hereingabe wurde vor dem Tor abgefälscht und landete im langen Eck. Danach hatten beide Teams Chancen das Spiel für uns zu entscheiden. Unsere Größte hatte Marijan, aber er verfehlte das Tor leider kurz vor Schluss. Im Gegenzug machte es der Gegner besser. Nach einem etwas zu kurzen Abschlag vom Tor, eroberte der Gegner den Ball und versenkte diesen unter die Latte. So musste man sich am Ende etwas unglücklich mit 2:3 geschlagen geben.

Für uns spielten: Jelle, Leonard, Luca, Simon, Jakob, Jacob, Marijan, Julius, Richard & Rufus.

Tore: Tilo (2)

Zum Seitenanfang
Wir nutzen Session-Cookies, um die verschlüsselte Verbindung zwischen Ihnen und unserem Server zu ermöglichen.
Eine weitere Nutzung erfolgt unsererseits nicht. Zur Nutzung der Social-Media-Button lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.
Ok