Donnerstag, 05.03.2020, 18:00 Uhr
Sportplatz Haedenkampstraße, Hartplatz (Asche)

Im vorgezogenen Spiel des 5. Rückrundenspieltages ging es nach Essen-West an die Haedenkampstraße - Einer der wenigen Essener Fußballplätze, auf denen man noch auf Asche spielt.
Passend zum Untergrund war das Wetter sehr regnerisch. Wenn schon Asche, dann auch richtig.
Zu Beginn der Partie waren wir gut drin und erarbeiteten uns die ein oder andere Chance, welche aber durch den gegnerischen Schlußmann zunichte gemacht wurden.
Nach gut 5 Minuten übernahm mehr und mehr der Gastgeber die Kontrolle über das Spiel und verlagerte das Spiel zumeist in unsere Platzhälfte. Hatten wir noch das ein oder andere mal einen gut aufgelegten Rufus im Tor oder einfach ein wenig Glück, dass der Gegner das Tor nicht traf, so war es Mitte der ersten Hälfte dann doch soweit, dass TGD in Führung ging. Bei einem Angriff ließen wir einfach deutlich zuviel Platz und so war der Schussweg für den Angreifer völlig frei. Dieser ließ sich nicht lange bitten und versenkte den Ball im Tor.
In der Folge hatte der Gegner deutlich mehr vom Spiel und auch die ein oder andere Chance das Ergebnis zu erhöhen. Doch ein wenig Glück und Rufus brachten uns mit dem denbar knappsten Rückstand in die Halbzeit.
Mit Beginn der zweiten Hälfte kamen wir deutlich besser in die Zweikämpfe und hatten damit auch wieder deutlich mehr vom Spiel. Wirklich klare Torchancen waren auch aufgrund des immer stärker werdenden Regens mangelware. Oft bleib der Ball in einer,  der wachsenden Pfützen einfach liegen. Ein wirkliches Passspiel war daher kaum noch möglich.
Nach gut der Hälfte der zweiten Halbzeit kam der Ball auf der rechten Seite zu Richard, der ein wenig Platz hatte und alle Kraft in seinen Schuss legte. Der Ball flog in Richtung langes Eck und wurde kurz vor dem Tor ein wenig abgefälscht. Keine Chance für den Keeper von TGD, dass zu diesem Zeitpunkt durchaus wieder verdiente 1:1.
Nun war es ein offenes Spiel, bei dem beide Teams noch die ein oder andere Chance hatte, doch auf beiden Seiten waren auch die Abwehrreihen und die Keeper hellwach und verhinderten jeweils schlimmeres.
Letztlich trennte man sich aufgrund der beiden unterschiedlichen Halbzeiten verdient mit einem 1:1-Unentschieden. 
Am Ende waren sich aber alle einig, dass Fussball auf Asche (grade bei so einem Wetter) nicht so schön ist, wie der auf dem Kunstrasen.

Weiter gehts für die U9 am 14.03. gegen die F3 der SG Altenessen, um 12 Uhr am heimischen Föhrenweg.

IMG 9520IMG 9540

Statistik:
Für uns spielten: Rufus, Jakob, Noah, Luca, Jacob, Richard, Tilo, Simon, Tobias, Niklas & Leonard
Torschütze: Richard

Samstag, 29.02.2020, 11:00 Uhr
Sportplatz Föhrenweg, Kunstrasen

29.02. - Ein Datum, wie es nur alle 4 Jahre vorkommt, fiel diesmal auf einen Samstag und war somit Spieltag für unsere U9.
Nach dem 5:1 Auswärtssieg in der vergangenen Woche, wollten wir heute mit einem Heimsieg gegen das Team vom "Krausen Bäumchen" nachlegen.
Es begann, wie es kaum besser hätte laufen können, der erste Angriff sorgte direkt für die Führung, Tilo wurde schön frei gespielt und hatte keine Mühe den Ball im Tor zu versenken.
Kurze Zeit später sorgte Luca aus der Distanz für das 2:0. Sein weiter Ball nach vorne war wohl kaum ein beabsichtigter Torschuss und war eigentlich sichere Beute des gegnerischen Torhüters, doch diesem rutsche der Ball erst durch die Hände und dann durch die Beine und ins Tor. Das der Gegner auch Fußball spielen konnte, zeigte er fast im Gegenzug. Mit einem Querpass war unsere Abwehr ausgehebelt und der Stürmer nutze den Platz und verkürzte auf 2:1. Im Anschluss spielten wir weiter mutig nach vorne, auch wenn wir zum Teil ein wenig Glück hatten. So fiel Jacob ein Ball des gegnerischen Torhüters quasi vor die Füße und er musste nur noch zum 3:1 ins Tor einschieben. Bis zur Pause erhöhten dann erst Tilo und dann Simon auf 5:1. Es sah gut aus, was den gewünschten Heimsieg anging. Zumal der Gegner kaum gefährlich vor unser Tor kam.
In der Halbzeit wurde dann noch einmal eindringlich darauf hingewiesen, dass das Spiel noch eine ganze Halbzeit hätte und man das Spiel weiter konzentriert angehen müsse.

In den ersten MInuten sah das auch noch so aus, als wenn unsere Jungs das beherzigen würden. Valentin erkämpfte sich den Ball an der rechten Außenbahn und spielte danach Jacob in der Mitte toll frei, der wiederum nur noch einschieben musste.  EIn 6:1 bei noch ca. 17 Minuten sollte ja eigentlich über die Runden zu bringen sein.
Doch unsere Jungs stellten nun das Fußballspielen mehr oder weniger ganz ein. Natürlich kann man immer auch mal ein Gegentor kassieren, doch nachdem der Gegner dem 2:6 direkt das 3:6 folgen ließ, weil keiner unserer Jungs auch nur Ansatzweise in den Zweikampf kam, machte sich schon ein wenig Sorgen breit, zumal die Körpersprache unserer Jungs auch nicht grade optimistisch wirkte.
Als dann auch Simon nach einem unglücklichen zusammenstoß mit dem Kopf auf den Boden fiel und erstmal pausieren musste, war es um das defensivverhalten gänzlich geschehen. dem 4:6 folgte direkt nach dem Anstoss das 5:6, weil wir den Ball vom Anstoss aus dem Gegner zu spielten und dieser sich nicht lange bitten ließ. Vier Minuten vor dem Ende erzielten wir den Ausgleich für die Gäste auch noch unglücklich selber, um dann nur weitere zwei Minuten später tatsächlich das 6:7 kassierten. Zwar hatten wir in der Schlussminute tatsächlich noch die Chance auf den erneuten Ausgleich, doch diesen letzten Versuch parierte der Torhüter des Gegners und sicherte dem Gast so den 6:7 SIeg am Föhrenweg.
Sichtlich Niedergeschlagen gings für die U9 vom Platz.  Gut das der 29.02. nur alle 4 Jahre vorkommt... vielleicht (und hoffentlich) gilt das auch für unsere Leistung der zweiten Hälfte - 
das war nämlich tatsächlich nix.

Weiter gehts bereits am Donnerstag mit dem Spiel bei TGD Essen West.

Statistik:
Für uns spielten: Leonard, Jelle, Luca, Jakob, Noah, Rufus, Valentin, Simon, Jacob, Niklas & Tilo
Torschützen: Tilo (2), Jacob (2), Luca, Simon

Samstag, 22.02.2020, 11:00 Uhr
Sportplatz Vogelheim, Kunstrasen

Nach dem Sieg unter der Woche im Freundschaftsspiel gegen den MSV 07, war es an der Zeit auch in der "Meisterschaft" wieder einmal ein positives Ergebnis an Land zu ziehen.
Die nächste Gelegenheit dazu, bot sich heute in Vogelheim. MIt 12 Kindern ging es einmal quer durch die Stadt zum Auswärstspiel.

Der Beginn gehörte eindeutig unseren Jungs, die sich direkt zu Anfang die ein oder andere Chance erspielten. Zählbares kam allerdings dabei nicht heraus, entweder stand der gegnerische Torhüter im Weg, oder der Ball verfehlte knapp sein Ziel. Nach der ersten drangphase konnte sich Vogelheim ein wenig befreien und auf Augenhöhe agieren. Die Chancen der Vogelheimer machten allerdings entweder Rufus oder unsere Defensive zur Nichte.
Mitte der Hälfte wechselten wir ein wenig durch. Unter anderem kam Simon für Tobias. Bei einer Ecke für uns konnte sich Simon frei laufen und bekam den Ball wundervoll mit dem Kopf über die Linie gedrückt. Das erlösende 1:0 für unsere Jungs. Doch dies hielt nicht allzu lang. Vom Anstoss konnte der Gegner an Tilo vorbei gehen und wurde von keinem angegriffen, unbedrängt konnte der Gegner schießen und der Ball schlug neben Rufus im Tor ein. Da waren unsere Jungs wohl noch nicht wieder alle aus dem Jubel des eigenen Tores wieder zurück und entsprechend unaufmerksam. Das 1:1 hatte danna uch zur Pause noch bestand, weil auch die letzte große Chance von uns durch den Gegner noch so grade eben von der Linie gekratzt wurde.

In der 2. Hälfte nahmen sich die Jungs dann aber wieder deutlich mehr vor und das war auch von Beginn an zu merken. Keine 10 Sekunden nach Wiederanpfiif stand es 2:1 für uns. Simon hatte den Ball im Mittelfeld erobert und setzte sich gegen 2 Gegenspieler und anschließend auch gegen den Torhüter durch und schob den Ball souverän zum 2:1 ein.
Diesmal blieben wir am Drücker. Nach einigen ungenutzen Ecken kam Marijan im Mittefeld an den Ball, legte sich den Ball auf seinen starken linken und zog ab. Der Schuss wurde vom Gegner noch abgefälscht und lies somit dem gegnerischen Schlussmann keine Chance. 3:1 für uns.
Der Gastgeber mühte sich redlich, doch kam er in der 2. Hälfte kaum noch zum Abschluss. Und wenn doch stand RUfus parat und entschärfte die Situation.
Vorne hatte Simon immer noch nicht genug vom Tore schießen. Erst konnte er nach einer Ecke einen Ball zum 4:1 über die Linie stochern, um kurz danach nachzulegen und auch das 5:1 für uns zu erzielen.
Es wäre sogar möglich gewesen, das Spiel noch höher zu gestalten, doch die Schüsse von Niklas, Tobias und Julius verfehlen leider knapp Ihr Ziel.

Am Ende war es ein verdienter Auswärtssieg in Vogelheim. Weiter geht es dann nach den Karnevalstagen mit dem Heimspiel gegen Rellinghausen 06 am kommenden Samstag.

Statistik:
Für uns spielten: Rufus, Jelle, Noah, Julius, Luca, Simon, Tobias, Jakob, Marijan, Tilo, NIklas & Jacob
Torschützen: Simon (4), Marijan

Mittwoch, 19.02.2020, 17:30 Uhr
Sportplatz Föhrenweg, Kunstrasen

 Anstelle des üblichen Trainings an einem Mittwoch, stand heute ein Freundschaftsspiel für unsere Jungs auf dem Programm. Gegner war der MSV 07 aus der Nachbarstadt Mülheim.
Um kein Kind zum Trainingstermin ausladen zu müssen, vereinbarten wir mit dem Gegner, dass wir zum einen auf einem größeren Feld spielen und beide Teams auch mit je 8 Spielern auflaufen.
Die Spielzeit verlängerten wir je Halbzeit auch noch um 5 Minuten, so dass alle Kinder auf genug Spielzeit kommen sollten.

Zu Beginn merkte man unseren Jungs an, dass sie sich erst einmal an die neuen Gegebenheiten gewöhnen mussten. Eigentlich war durch den größeren Platz ja auch mehr Fläche, um den Ball laufen zu lassen, doch die ersten Minuten standen wir uns mehr oder weniger selbst im Weg und nahmen uns Gegenseitig den Raum. Der Gegner hingegen stand gut gestaffelt und ging dann auch mit der ersten richtigen Torchance in Führung.
Diese Führung glich Tobias nach gut der Hälfte der 1. Hälfte mit der ersten wirklich gelungen Aktion aus. Ein Doppelpass mit Jacob brachte ihn frei vor den Torhüter der Mülheimer, den er ausguckte und den Ball ins Tor schob.

Kurz vor der Halbzeit drehte Niklas das Spiel dann zu Gunsten der SuS U9. Der Gegner bekam den Ball nicht geklärt und auf einmal lag der Ball wie vorgelegt für Niklas bereit. Der reagierte am schnellsten und überwand den Schlussmann ohne Probleme zur 2:1-Führung, was auch gleichzeitig der Pausenstand war.
In der Halbzeit wurde über den ungenutzen Raum im größeren Spielfeld gesprochen, und wie man diesen doch besser nutzen könne.
Gesagt getan, von Beginn der 2. Hälfte an, lief der Ball deutlich besser durch die eigenen Reihen und der Gast aus Mülheim hatte deutlich mehr Mühe, unsere Angriffe zu verteidigen. So war es erst Jakob, nach tollem Pass von Simon, der den Ball zum 3:1 einschob, ehe Rufus auf 4:1 erhöhte.
Die einzige wirkliche Unachtsamkeit der 2. Hälfte nutze der Gegner zum Anschlusstreffer zum 2:4. In der Abwehr landete ein Querpass beim Gegner, der frei vor dem Tor nur noch einschieben musste.
Jacob sorgte aber postwendent wieder dafür, dass der alte Torabstand wieder hergestellt wurde. Nach einem Foul (es war ein durchweg faires Spiel) legte er sich den Ball ca. 16 Meter vom Tor entfernt an der Außenlinie zurecht, schaute und jagte den Ball hoch aufs Tor. Da der Torhüter die Fingerspitzen noch dran hatte, bevor der Ball im Tor landete, zählte dieser eigentlich indirekte Freistoss und markierte das 5:1.
Den Schlusspunkt setzte dann in den Schlussminuten Noah mit einem Doppelpack zum 6:2 bzw. 7:2.
Das Ergebnis war am Ende sicherlich um 1 bis 2 Tore zu hoch ausgefallen, aber unsere Jungs haben grade in der 2. Hälfte schönen Fussball gespielt und den Ball auch wieder laufen gelassen.

Unser Dank gilt dem Gast aus Mülheim. Wir werden sicherlich den Besuch entgegnen und uns in Zukunft auch einmal am Saarnberg blicken lassen.

Statistik:
Für uns spielten: Jelle, Leonard, Tobias, Valentin, Noah, Rufus, Simon, Jacob, Jakob, Marijan, Niklas, Tilo & Julius
Torschützen: Tobias, Niklas, Jakob, Rufus, Jacob, Noah (2)

Sonntag, 16.02.2020, 14 Uhr
Rot Weiss Essen - Rot Weiss Oberhausen
Stadion Essen

Wir durften beim "kleinen Revierderby" noch einmal die Einlaufkinder bei Rot Weiss Essen stellen.
Aufgrund der Tabellensituation und der Rivalität war das Stadion in Essen mit 13.256 Zuschauern ordentlich gefüllt.
Das umkämpfte, nicht immer schön anzusehende Spiel ging am Ende mit 1:0 an Rot Weiss Essen.
Für unsere Jungs war es ein toller Nachmittag im Stadion bei RWE.

IMG 9097IMG 9139IMG 9086

Zum Seitenanfang
Wir nutzen Session-Cookies, um die verschlüsselte Verbindung zwischen Ihnen und unserem Server zu ermöglichen.
Eine weitere Nutzung erfolgt unsererseits nicht. Zur Nutzung der Social-Media-Button lesen Sie bitte unsere Datenschutzerklärung.